Betrunken gegen Anhänger gefahren

Lesedauer: 2 Min

Symbolbild
Symbolbild (Foto: Archiv: dpa/Marcus Führer)
Lindauer Zeitung

Betrunken hat ein Autofahrer in der Nacht zum Sonntag bei Nonnenhorn einen Unfall verursacht. Zudem wirft die Polizei ihm Fahrerflucht vor.

Zeugen riefen nachts die Polizei, weil ein verlassener, stark beschädigter Wagen auf Höhe Nonnenhorn an der Kreisstraße stand. Die Polizeistreife fand tatsächlich niemanden im Auto, auch bei der Absuche in der Umgebung fanden die Beamten niemanden. Der Unfallverursacher war laut Polizeibericht die Straße von Kressbronn her kommend in Richtung Wasserburg gefahren. Dann kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet dabei mit dem Fahrzeug gegen einen dort abgestellten Anhänger. Den Fahrer fanden die Polizisten schließlich zu Hause an. Er räumte ein, dass er mit dem Auto gefahren war. Eine Messung mit dem Alkomaten ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,68 Promille. Daraufhin veranlassten die Polizisten eine Blutentnahme durch einen Arzt und stellten den Führerschein sicher. Der Unfallverursacher muss nun mit einer Anzeige an die Staatsanwaltschaft Kempten sowie einem längeren Führerscheinentzug rechnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen