Religionsvertreter arbeiten bei "Religions for Peace" zusammen für den Frieden

Videodauer: 02:39
Religionsvertreter arbeiten bei "Religions for Peace" zusammen für den Frieden
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Religionsvertreter arbeiten bei "Religions for Peace" zusammen für den Frieden (Foto: ViMP / ViMP Import)
Crossmedia-Volontärin
Mediengestalter Bild und Ton

900 Religionsvertreter aus über 100 Ländern treffen sich diese Woche, um gemeinsam für den Frieden einzutreten.

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

900 Religionsvertreter aus über 100 Ländern treffen sich diese Woche, um gemeinsam für den Frieden einzutreten. Religions for Peace (Religionen für den Frieden) organisiert alle fünf Jahre ein Treffen zwischen unterschiedlichen Religionen. Dieses Mal findet das Treffen zum ersten Mal in Deutschland statt. Die Vertreter verfolgen zusammen ganz konkrete Ziele. Meine Kollegin Anne Jethon war bei dem Treffen dabei und hat sich das Ganze mal genauer angeschaut.

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.