So viel Frieden passt auf einen Bierdeckel

72 Bilder
 Besonders schön: Deutsche Dinner-Teilnehmer erklären ausländischen Gästen, was es mit den Bierdeckeln auf sich hat. So landeten
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Besonders schön: Deutsche Dinner-Teilnehmer erklären ausländischen Gästen, was es mit den Bierdeckeln auf sich hat. So landeten auch viele Bierdeckel in Englisch, Arabisch oder anderen Sprachen bei der LZ. (Foto: Christian Flemming)
Julia Baumann

Beim Dinner zwischen den Kirchen verteilt die Lindauer Zeitung Bierdeckel. Auf ihnen konnte jeder notieren, was Frieden für ihn bedeutet. Die Antworten sind bewegend.

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Der Wunsch nach Frieden eint derzeit Menschen aus mehr als hundert Nationen in Lindau. Doch was ist das eigentlich, Frieden? Das wollte die Lindauer Zeitung beim gemeinsamen Abendessen auf dem Platz zwischen den Kirchen von allen Gästen ganz genau wissen. Auf eigens dafür gestalteten Bierdeckeln durfte jeder seine Definition niederschreiben. Die Antworten bewegen. Denn für manche bedeutet Frieden ganz akut erst einmal die Abwesenheit von Krieg. Für andere ist er schlicht Lebensgrundlage.

Viele Menschen schrieben auch, dass genau solche Situationen wie am Mittwochabend, wenn viele Menschen unterschiedlichster Herkunft gemeinsam an einem Tisch sitzen, für sie Frieden bedeutet. Fast 100 Bierdeckel wurden beschriftet und der LZ zurückgegeben. Die Bierdeckel hängen im Original auch im Schaufenster der Lindauer Zeitung, Inselgraben 2, aus.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.