Zum letzten Mal Gartentage auf Insel?

Lesedauer: 2 Min
Lindau lädt vom 3. bis 5. Mai zu den Gartentagen ein.
Lindau lädt vom 3. bis 5. Mai zu den Gartentagen ein. (Foto: Archiv sd)
Schwäbische Zeitung

Die diesjährigen Gartentage von 3. bis 5. Mai finden zum 14. Mal auf dem „alten“ Gelände der hinteren Insel zwischen Thierschbrücke und Karlsbastion statt – und vielleicht auch zum letzten Mal, zumindest vorübergehend, heißt es in einer Mitteilung.

Denn ab nächstem Jahr wird im Hinblick auf die Landesgartenschau 2021 umgebaut. Die Suche nach einem geeigneten Ersatzgelände gestaltet sich schwierig, obwohl eigentlich eine Kooperation ins Auge gefasst wäre. Und selbst nach der Landesgartenschau ist ein Ende der Bauarbeiten nicht abzusehen. Deshalb lohnt es sich, noch einmal die entspannte Atmosphäre am Bodensee-Ufer zwischen den vielen Marktständen zu genießen, wo es wieder viel Schönes und Praktisches für das grüne Wohnzimmer zu finden gibt, heißt es in dem Schreiben weiter.

Die Vorträge widmen sich diesmal schwerpunktmäßig den Blütenstauden. Schon zur Eröffnung ist „Stauden-Guru“ Dieter Gaißmayer anwesend, ebenso wie Scheideggs Bürgermeister Ulrich Pfanner, der seit Kurzem gleichzeitig Vizepräsident des Bayerischen Landesverbands für Gartenbau und Landespflege ist, und das Ehepaar Reich aus Gestratz, das 2018 für „Bayerns schönsten Bauerngarten“ ausgezeichnet wurde. Referenten liefern Infos rund um Garten und Gesundheit, Pflanzenärztin Tina Balke steht in ihren Sprechstunden persönlich Rede und Antwort.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen