Wiedenroth legt vor

Lesedauer: 2 Min
Lindauer Zeitung

Hochkarätige Enduro-Mountainbike-Rennen werden in den Westalpen unter einem Seriendach vereint. Alpine Enduro Series heißt der Cup, an dem auch die Lindauerin Sofia Wiedenroth, seit dieser Saison Profi beim Cube Action Team, teilnimmt (Foto: Manfred Stromberg/Bike Projects). Drei Stationen hat der Cup im ersten Jahr: in Paganella, am Reschenpass und am Kronplatz. Sofia Wiedenroth zeigte bei der ersten Station im italienischen Paganella gleich mal, welche Ambitionen sie hat. Am Samstag standen fünf Etappen mit 3000 Tiefenmeter auf einer 40-Kilometer-Runde auf dem Programm. „Da ich die Tage zuvor einiges an den Einstellungen geändert hatte, wusste ich noch nicht ganz, ob ich schnell sein würde oder nicht“, beschreibt die Lindauerin. „Mein subjektives Gefühl auf dem Rad war jedoch sehr positiv und am Abend, als die vorläufigen Ergebnislisten online gingen und ich mit 24 Sekunden Vorsprung auf Platz eins war, wurde das zum Glück bestätigt.“ Am Sonntag waren dann noch einmal drei sogenannte Stages zu fahren. Eine davon startete auf 2000 Höhenmeter und ging circa zehn Minuten am Stück bis hinunter an den Molveno See. „Ich kam auf allen Wertungsprüfungen defektfrei und ohne größere Fehler durch und konnte dann zum Glück nach dem dritten Tag den Sieg feiern.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen