Von Rhesus-Äffchen und 72 Jungfrauen

Lesedauer: 3 Min
 Katie
Katie (Foto: Anne de Wolf)
Lindauer Zeitung

Einfach Compli-Katie: Inspiriert von einem Tagebuch aus den 50er-Jahren entspinnt Katie Freudenschuss mit Verve und feiner Beobachtungsgabe am Sonntag, 7. April, 20.30 Uhr, im Theater Lindau ihre moderne und intelligente Comedy. Sie spielt und singt stimmgewaltig, schlagfertig und mit großer musikalischer Vielfalt, schreibt das Theater in der Ankündigung des Events. Emotional und humorvoll improvisiert Katie dabei verbal und am Klavier mit Zuschauern und Situationen und stellt die Frage: War das Leben eigentlich immer schon so kompliziert?

Poetisch, berührend, ironisch und absurd - ein Abend über Liebe, Frauengold, 72 Jungfrauen, Melania Trump und Rhesus-Äffchen.

Katie Freudenschuss ist Comedienne, Musikerin und Sachensagerin. Ihre Themen sind vielleicht alltäglich, Katies feine Beobachtungsgabe ist es nicht. Präzise nimmt sie ihre Umwelt und sich selbst wahr und präsentiert mit schonungsloser Offenheit die gewonnenen Erkenntnisse.

Ein Abend mit Katie Freudenschuss sei wie ein gelungener Abend mit guten Freunden, mit ehrlichen Gefühlen, lustigen und bösen Geschichten und guter Musik, heißt es in der Vorschau weiter. Aber wie das nun mal so ist mit Freunden, sie sagen einem die Wahrheit. Und die ist bekanntermaßen manchmal wunderbar rührend und bewegend und im nächsten Augenblick genauso trocken und bitter böse. Der Schritt von süßer Wehmut zu scharfer Ironie vollzieht sich eben oftmals nur in einem einzigen Akkord.

Es sind die schnellen Wechsel zwischen Stand-up-Comedy, Pianospiel und Gesang, die den Auftritt spannend machen: ein Abend voller Pointen, Ironie und Melancholie. „Die Frau der vielen Worte“ beweist Können und ihren Sinn für Improvisation. Sie ist ein Energiebündel und ihre Abende strapazieren die Lachmuskeln.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen