Von Holzfällern und Menschenfressern

Lesedauer: 2 Min
Haben für den Auftritt viel geprobt (von links): Die „Brüder“ Marc Boye, Daniel Rueß, Paul Angele, Isabella Miller, Paula Futsch
Haben für den Auftritt viel geprobt (von links): Die „Brüder“ Marc Boye, Daniel Rueß, Paul Angele, Isabella Miller, Paula Futscher, Merdan Erdemir, Jakob Schellauf und „Mutter“ Sabine Winter. (Foto: Musik- und Kulturfreunde)
Lindauer Zeitung

Die Aufführungen sind am Freitag, 7. September, ab 19 Uhr und am Sonntag, 9. September, ab 15 Uhr. Kartenvorverkauf unter der Telefonnummer 08381 / 895 55.

Ein Jahr Proben und zwei Intensiv-Sommerferienwochen mit fünf Probenstunden täglich an sechs Tagen in der Woche finden heute Bestätigung. Um 19 Uhr öffnet sich am Freitag im Kurhaus Scheidegg der Vorhang zu Pollicino, einem musikalischen Märchen in Opernformat, zum zweiten Mal.

Zum Großteil von Ehrenamtlichen getragen, fiebern die 15 jugendlichen Hauptdarsteller, die erwachsenen Sänger und ein Orchester von fast 50 Personen den Aufführungen entgegen, teilt der Verein in einer Veranstaltungsvorschau mit. Initiiert vom Verein Westallgäuer Musik- und Kulturfreunde, kommen die Mitwirkenden aus Lindau und Umgebung, dem Allgäu, aus Vorarlberg und sogar aus Graz. Aus Lindau sind drei junge Schauspieler dabei, Paula und Mia Schuster und Marc Boye.

Die Oper wurde vom zeitgenössischen Komponisten Hans Werner Henze mit einer ganz eigenen Klangsprache komponiert. Das Stück, in dem die Kinder einer armen Holzfällerfamilie rebellieren, von den Tieren des Waldes gerettet werden und die sieben Mädchen des Menschenfressers befreien, eroberte schon bald nach seiner Uraufführung 1980 in Italien auch die Bühnen außerhalb Montepulcianos.

Die Aufführungen sind am Freitag, 7. September, ab 19 Uhr und am Sonntag, 9. September, ab 15 Uhr. Kartenvorverkauf unter der Telefonnummer 08381 / 895 55.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen