Vierter Test: EV Lindau Islanders gastieren in Peißenberg

 In den Vorbereitungsspielen haben sich die EV Lindau Islanders bislang gut verkauft. Das Bild entstand beim Test in Arosa, als
In den Vorbereitungsspielen haben sich die EV Lindau Islanders bislang gut verkauft. Das Bild entstand beim Test in Arosa, als die weißgekleideten Inselstädter mit 4:5 nach Penaltyschießen verloren. (Foto: EV Lindau Islanders)
Lindauer Zeitung

Nach den drei Auslands-Gastspielen haben die EV Lindau Islanders in der laufenden Saisonvorbereitung nun ihren ersten Test gegen ein heimisches Team. Der Eishockey-Oberligist vom Bodensee tritt am Sonntag um 17.30 Uhr beim Bayernligisten Peißenberg Miners an. Dabei wollen die Schützlinge von Headcoach Stefan Wiedmaier laut Islanders-Mitteilung die positiven Eindrücke der Partien in der Schweiz gegen den EHC Arosa (4:5 nach Penaltyschießen), in Österreich gegen den EHC Lustenau (2:3) und in Italien gegen den HC Gherdëina (5:2) bestätigen. Das Spiel in Peißenberg kann via SpradeTV live verfolgt werden. Für jene Fans die nach Peißenberg fahren wollen, gibt es Tickets für das Spiel an der Abendkasse.

Für die Islanders ist es auch eine Reise in die Vergangenheit. Denn die Peißenberger sind für den EV Lindau kein unbekannter Gegner. „Zu Bayernligazeiten leistete man sich mit den Oberbayern viele harte Duelle“, schwelgen die Islanders in ihrer Mitteilung in Erinnerungen. Pflichtspiele zwischen den beiden Teams gibt es schließlich schon länger nicht mehr. Die Lindauer schafften 2016 den Sprung in die Oberliga, die Peißenberger sind seit Jahren eine feste Größe in der Bayernliga. Dort ist der kommende Lindauer Testspielgegner aber regelmäßig in den Zwischenrunden und den Play-offs vertreten. Mit Korbinian Sertl haben die Miners einen ehemaligen Islanders-Goalie zwischen ihren Pfosten.

Lindau möchte offensiv spielen

Gegen das in großen Teilen zusammengebliebene Team wollen die Islanders nach einer weiteren Trainingswoche wieder offensiv und mit viel Power nach vorn agieren. Die Lindauer müssen sich allerdings auf ordentlich Gegenwehr einstellen. So scheint Peißenberg in guter Verfassung zu sein. Darauf deuten die vergangenen Tests von Peißenberg hin. Während es gegen den Bayernligisten ESC Kempten einen 6:5-Sieg nach Overtime gab, verloren die Miners gegen den Lindauer Ligakonkurrenten SC Riessersee nur knapp mit 2:4.

Der Saisonstart in der Eishockey-Oberliga Süd rückt näher. Am Freitag, 30. September, um 19.30 Uhr schauen die Passau Black Hawks in der Eissportarena vorbei. Den Feinschliff holen sich die Islanders eine Woche zuvor mit zwei Heimspielen. Zum Abschluss der Testspielserie gastieren Bayernligist Devils Ulm/Neu-Ulm (Freitag, 23. September, 19.30 Uhr) und Oberligist EC Bad Tölz (Sonntag, 25. September, 16.30 Uhr) in Lindau. Die Partie gegen die aus der DEL2 abstiegenen Tölzer Löwen ist für die Lindauer zugleich die Saisoneröffnung mit freiem Eintritt und Familyday.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Mehr Inhalte zum Dossier

Persönliche Vorschläge für Sie