VHS als Magnet für Gesundheitsbewusste

Lesedauer: 5 Min

Das VHS-Programm fürs Frühjahrssemester 2019 liegt am Freitag, 7. Dezember, in gedruckter Form der Lindauer Zeitung bei. Im Internet ist die Übersicht ab Donnerstagnachmittag, 6. Dezember, freigeschaltet unter

www.vhs-lindau.de

Beim Blick auf die Bilanz des laufenden Semesters wird klar: Die Lindauer Volkshochschule bietet nicht nur ein dickes Heft mit weit über 200 Kursen und Seminaren. Sie trifft dabei auch das Interesse der Menschen. Denn gut 80 Prozent des Programms sind gut oder sogar ausgebucht. Vor allem der Bereich Gesundheit scheint den Lindauern wichtig: Sie buchen Yoga-, Gymnastik- und Fitness-Kurse, trainieren ihren Körper beim Tanz – und achten verstärkt auf ihre Ernährung. Jetzt erscheint das neue Frühjahrsprogramm. Sprachen sind dort eine weitere wichtige Säule.

VHS-Leiter Horst Lischinski und seine pädagogische Mitarbeiterin Lea Gottschick freuen sich, dass ihre Semesterprogramme so gut ankommen. Gut 1650 Kursteilnehmer haben in den vergangenen vier Monaten die VHS besucht. „Gesundheit und Sprachen sind dabei die meist gebuchten Sparten”, schildert Lischinski im Gespräch mit der LZ. Englisch und Spanisch sind gefragt, gleich danach folgt Deutsch: 122 Menschen mit ausländischen Wurzeln haben in den vergangenen Monaten in der VHS die Sprache ihres neuen Heimatlandes gelernt, manche erste Sätze, andere bereits auf hohem Niveau. Aber auch nicht Alltägliches ist in Lindau gefragt: So gibt es eine kleine Gruppe, die unentwegt Isländisch lernt, andere büffeln Japanisch. Und auf Nachfrage und weil es in Lindau dafür eine Muttersprachlerin als Referentin gibt, bietet die VHS im kommenden Frühjahrssemester einen Anfängerkurs in Koreanisch an.

Sind in früheren Jahrzehnten hauptsächlich Hobby- und Freizeitkurse bei der VHS belegt worden, so ist heute das Thema Gesundheit der absolute Renner. Dreizehn Seiten füllt das Angebot im neuen Programmheft fürs Frühjahrssemester: Yoga, Qigong, Feldenkrais, Pilates und die verschiedensten Gymnastik-Arten sind genauso dabei wie weniger Bekanntes wie Piloxing, eine Mischung aus Boxen und Pilates, oder das sogenannte Bodyworkout. Und wer glaubt, das sei alles nur Frauenkram: Mit Angeboten wie „Manpower” lockt die VHS auch männliche Teilnehmer in ihre Räume.

Was das VHS-Team immer wieder überrascht: Kochkurse stehen derzeit hoch im Kurs. So ist Lischinski sehr glücklich, dass Küchenmeister Kurt Schatz im kommenden Frühjahr gleich mehrere Kurse anbietet, sich mit Wild und Fisch genauso beschäftigt wie mit selbst gemachten Würsten.

„Und Schatz dokumentiert auch, wie man sorgsam mit Lebensmitteln umgehen kann: Er zeigt in einem zwei Abende dauernden Kurs, wie ein ganzes Schwein verwertet werden kann”, kündigt der VHS-Leiter an.

Von der „Cloud“ in die Thai-Küche

Wer es statt bodenständig lieber exotisch mag: Der langjährige Computer-Dozent Bernhard Rosa hält im Frühjahr nicht nur Seminare zu Cybermobbing, Datensicherung in sogenannten Clouds und Soziale Medien, sondern lüftet auch die Geheimnisse der Thai-Küche. Der Kurs zu indischen Gewürzen und Rezepten ist mittlerweile ein Dauerbrenner im VHS-Programm. Und Dozentin Katrin Yamaguchi hat etliche Jahre in Japan gelebt und bietet jetzt in Lindau zwei Kurse über japanische Spezialitäten an.

Natürlich gibt es auch weiterhin Kulturelles im VHS-Programm. So freut sich das VHS-Team auf das Kolleg „Kulturgestalter am Bodensee”, in dem es im Frühjahr um Städte, Adel, Klöster und Künstler gehen wird. Daran nehmen nach Lischinskis Worten auch immer wieder Gästeführer teil, die sich so neue Informationen für ihre Besuchergruppen holen.

Stolz ist der VHS-Leiter übrigens, dass seine Mitarbeiterin Lea Gottschick seit kurzem im sogenannten Diversity-Ausschuss des bayerischen VHS-Verbands die schwäbischen Volkshochschulen vertritt. Und dass die Lindauer VHS dank eines Zuschusses des Kultusministeriums jetzt spezielle Technik besitzt, die es ab sofort schwerhörigen Menschen erlaubt, VHS-Angebote buchstäblich besser zu verstehen.

Das VHS-Programm fürs Frühjahrssemester 2019 liegt am Freitag, 7. Dezember, in gedruckter Form der Lindauer Zeitung bei. Im Internet ist die Übersicht ab Donnerstagnachmittag, 6. Dezember, freigeschaltet unter

www.vhs-lindau.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen