VHG-Lehrer rüsten selbst auf

Lesedauer: 2 Min

Gewusst wie: die Lehrkräfte am Valentin Heider-Gymnasium bringen die Schul-EDV auf den neuesten Stand.
Gewusst wie: die Lehrkräfte am Valentin Heider-Gymnasium bringen die Schul-EDV auf den neuesten Stand. (Foto: Florian Heller)
Lindauer Zeitung

Eine moderne EDV-Ausstattung in den Schulen ist notwendig, um einen zeitgemäßen Unterricht zu gewährleisten. Dabei stehen die Schulen und der Sachaufwandsträger längst nicht nur vor der Aufgabe, Computerräume einmalig einzurichten. Die kontinuierliche Wartung und Modernisierung der technischen Ausstattung über viele Jahre hinweg stellen für alle Beteiligten eigentliche Herausforderung dar. So haben PC’s in den Schulen mittlerweile eine Lebensdauer von etwa fünf bis sechs Jahren und sollten danach durch zeitgemäße Geräte ausgetauscht werden.

Auch am Valentin-Heider-Gymnasium stand nun wieder eine Erneuerung des unteren Computerraums an. Dank der Initiative mehrerer Lehrer musste diesmal ein Großteil der dortigen 34 PC’s jedoch nicht vollständig durch neue Geräte ersetzt werden. Stattdessen konnten diese durch manuellen Austausch wesentlicher Komponenten (Motherboard, Speicher, Prozessor, Festplatte) auf einen aktuellen technischen Stand gebracht werden.

Durch ihren Einsatz konnte gegenüber technisch gleich ausgestatteten Komplett-PCs mehrere tausend Euro eingespart werden. Aber auch ökologische Vorteile motivierten die Lehrer, sich an der Erneuerung zu beteiligen: So entfiel ein Großteil des sonst üblichen Elektroschrotts. Lediglich die alten bestückten Mainboards waren zu entsorgen. Die beteiligten Lehrkräfte haben bereits angekündigt, sich in drei Jahren bei der Erneuerung des oberen Computerraums erneut engagieren zu wollen, um Kosten zu sparen und die Umwelt zu schützen. Florian Heller

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen