Verrückter Temperaturunterschied am Bodensee

Lesedauer: 2 Min

Lindau hat Glück: Nicht nur am Montag ist es dort durch Föhnwind oft wärmer als andernorts am Bodensee. Nur an wenigen Tagen sc
Lindau hat Glück: Nicht nur am Montag ist es dort durch Föhnwind oft wärmer als andernorts am Bodensee. Nur an wenigen Tagen schafft es der Föhn dann über die bayerische Grenze hinaus. (Foto: Archiv/rue)

Nach dem Wintereinbruch am Wochenende, bringt Mittelmeerluft deutlich wärmere Temperaturen an der Bodensee. Dabei ist es in Friedrichshafen am Montagmittag fünf Grad warm, in Lindau aber ganze 15 Grad. Warum das so ist, erklärt Wetterexperte Roland Roth.

„Wind aus der Bucht Biskaya in Spanien lässt den Schnee in der Region wieder schmelzen“, sagt Roland Roth von der Wetterwarte Süd. In Lindau komme derzeit aber noch warme Föhnluft aus Richtung Vorarlberg dazu. Die kommt in Friedrichshafen aber nicht mehr an.

20 Kilometer, zehn Grad

„Deshalb kommt es zwischen Lindau und Friedrichshafen, auf einer Distanz von wenigen Kilometern, zu einem großen Temperaturunterschied“, erklärt Roth. Das lässt in Lindau den Schnee rasch schmelzen, während in Friedrichshafen noch Reste der weißen Pracht vom Wochenende liegen.

Weitere Schneefälle, wie am Sonntag, sind in dieser Woche nicht zu erwarten. „Es bleibt erst einmal mild. Am Wochenende sinken die Temperaturen dann wieder“, blickt Roth auf das Wetter der Region in den nächsten Tagen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen