Unfall im Motzacher Weg

Verletzt wird bei dem Unfall niemand.
Verletzt wird bei dem Unfall niemand. (Foto: Stefan Puchner/dpa)
Lindauer Zeitung

Am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr ist es an der Kreuzung Motzacher Weg/Riggersweilerweg in Lindau zu einem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen gekommen. Wie die Polizei mitteilt, missachtete eine 48-jährige Autofahrerin an der Kreuzung die Vorfahrt eines 49-jährigen Autofahrers. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 7000 Euro. Verletzt wurde niemand. Da beide Fahrzeuge noch fahrtüchtig waren, konnten auch beide sich selbstständig nach der Unfallaufnahme durch die Lindauer Polizei auf den Heimweg begeben.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit neuen Termininfos für neue Altersklassen

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

 Die erste Impfung im Bodenseekreis findet in einem Altenheim in Uhldingen-Mühlhofen an Silvester 2020 statt.

Corona-Newsblog: 40 Praxen in BaWü an Pilotprojekt beteiligt - Impf-Angebote für Senioren ab Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 12.600 (321.162 Gesamt - ca. 300.300 Genesene - 8.216 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.216 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 56,3 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 119.000 (2.482.

Coronavirus - Schulen

Schulferien wegen Corona kürzen? - Leser von Schwäbische.de reden Klartext

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat kürzere Schulferien vorgeschlagen, um Bildungsdefizite wegen der Corona-Schließungen aufzuholen. Der Vorstoß stieß nicht nur bei Lehrern und im baden-württembergischen Kultusministerium auf Ablehnung. 

"Man könnte an den Ferien ein bisschen was abknapsen, um Unterrichtsstoff nachzuholen", sagte der Grünen-Regierungschef dem "Mannheimer Morgen". Derartige Überlegungen werde man "ernsthaft anstellen müssen".

Mehr Themen