Unbekannter wirft Stein auf Zug – Zeugen gesucht

Lesedauer: 2 Min
 Der Zug fährt in den Bahnhof ein, als der knapp sieben Kilo schwere Stein in die Frontscheibe einschlägt.
Der Zug fährt in den Bahnhof ein, als der knapp sieben Kilo schwere Stein in die Frontscheibe einschlägt. (Foto: Polizei Lindau)
Lindauer Zeitung

Wie bereits berichtet, hatte eine bisher unbekannte Person am Dienstag, 28. Januar, um 18.36 Uhr auf den in den Hauptbahnhof Lindau einfahrenden Zug RE 3297 einen 6,6 Kilogramm schweren Stein von der Thierschbrücke geworfen, der auf der Frontscheibe des Triebwagens einschlug und diese dadurch zersplitterte. Nachdem der oder die Täter weiterhin unbekannt sind, bittet die Polizei nochmals um sachdienliche Hinweise.

Der Stein dürfte aller Wahrscheinlichkeit vom Bodenseeufer beziehungsweise aus der Nähe des Tatortes stammen, teilt die Polizei mit. Die Polizei Lindau bittet darum, dass sich Personen melden, die einen Bezug zur Hinteren Insel in Lindau haben und die Thierschbrücke benutzen – insbesondere Bewohner, Arbeitnehmer, Parkplatzbenutzer, Spaziergänger, Hundehalter, VHS-Besucher, Busfahrer und Benutzer der Stadtbuslinie 2 – und am 28. Januar in der Zeit zwischen 18.15 und 19 Uhr Verdächtiges wahrgenommen haben.

Meist gelesen in der Umgebung

Sie wurden für die Kommentarfunktion auf Grund eines schweren Regelverstoßes gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen