TSV Lindau gastiert in Vogt

Lesedauer: 2 Min
 Nach dem Überraschungssieg gegen Wangen wollen die Lindauer Handballer am Samstag, 8. Dezember, in Vogt erneut gegen den Abstie
Nach dem Überraschungssieg gegen Wangen wollen die Lindauer Handballer am Samstag, 8. Dezember, in Vogt erneut gegen den Abstieg punkten. (Foto: Laura Loewel)
Lindauer Zeitung

Für die Handballer des TSV Lindau entscheidet es sich an diesem Wochenende, ob sie die Hinrunde in der Bezirksklasse Bodensee-Donau auf einem Nichtabstiegsplatz beenden. Mit einem Sieg gegen den direkten und punktgleichen Tabellennachbarn HCL Vogt könnten sich die Lindauer laut Ankündigung eine gute Ausgangslage im Abstiegskampf gegenüber ihrer Kontrahenten schaffen. Spielbeginn für die TSV-Handballer am Samstag, 8. Dezember, ist um 18 Uhr.

Die heimspielstarken Vogter gegen favorisiert in die Partie, zumal die Lindauer noch ganz schlechte Erinnerungen an die vorherige Begegnung in Vogt haben. Ein solches Debakel, soll es laut TSV-Trainer Andreas Weidmann nicht mehr geben. Damit sein Schützlinge gegen Vogt bestehen können, müssen sie genau so konzentriert wie am vergangenen Wochenende gegen Wangen agieren. Vor allem sollten sie die Defensivleistung aus dem vorherigen Spiel bestätigen und im Angriff noch einfallsreicher zu werden.

Deswegen wurden im Training während der Woche wiederholt Möglichkeiten besprochen, wie man eine Manndeckung umgeht und eine 5:1- oder 3:2:1-Abwehr knacken kann. Darüber hinaus geht es für die Mannschaft des TSV darum, bei Ballverlusten im Angriffsspiel blitzschnell umschalten, um den gefährlichen Tempogegenstoß des Gegners unterbinden zu können. Sollten alle Spieler aus Lindau fit sein und mit derselben Motivation wie gegen Wangen antreten, werden die Vogter nur mit einer sehr guten Leistung die Punkte behalten können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen