TSV bleibt Tabellenführer

Lesedauer: 3 Min

Der zweite Spieltag der Lindauer Faustballer ist am vergangenen Wochenende in Veringendorf über die Bühne gegangen. Für die Mannschaft des TSV war es ein überaus erfolgreicher. Mit 10:0 Punkten führen die Inselstädter die Tabelle der Faustball-Landesliga weiterhin unangefochten an. Veringendorf gewann ebenfalls die beiden anderen Partien und bleibt mit 8:2 Punkten ärgster Verfolger.

Im ersten Spiel des Tages ging es laut Vereinsbericht gegen den Mitfavoriten und Gastgeber TV Veringendorf. Bis zum Spielstand von 8:8 gab es einen offenen Schlagabtausch, kein Team konnte sich nennenswert absetzen. Die Lindauer nutzten zum Satzende ihre ganze Erfahrung und setzten drei sichere Punkte im gegnerischen Feld zum Satzgewinn. Im zweiten Satz legte der Gastgeber an Spielstärke zu, die Lindauer liefen schnell einem Drei-Bälle-Rückstand hinterher. Jedoch waren die Inselstädter in der entscheidenden Phase des Satzes hellwach und konnten schließlich zum 10:10 ausgleichen. Mit Ruhe und Übersicht besiegte der TSV den starken Gegner mit 13:11. Im abschließenden Satz übernahmen die Lindauer wieder die Kontrolle. Angreifer Felix Reischl beendete das Spiel mit einem Ass auf die Grundlinie zum 11:7-Sieg für Lindau.

In der zweiten Begegnung stand dem TSV die Mannschaft aus Mühlhofen gegenüber. Die Lindauer ließen in diesem Spiel nichts anbrennen und machten kurzen Prozess. Alle drei Sätze wurden klar mit 11:4 gewonnen – ein Pflichtsieg gegen den Aufsteiger aus der Bezirksliga.

In der letzten Begegnung ging es gegen das Team aus Bad Saulgau. Der stark aufspielende Gegner brachte die Lindauer im ersten Satz immer wieder in Rückstand. Doch auch hier zeigten die gefestigten Lindauer eine souveräne Mannschaftsleistung. Beim Spielstand von 8:9 nahm Kapitän Markus Jurk eine Auszeit. Seine Pausenansprache zeigte Wirkung, denn danach wurde kein Ball mehr abgegeben – der Satz ging mit 11:9 an Lindau. Beflügelt durch den Last-Minute-Sieg ließ Lindau den Bad Saulgauern im zweiten Durchgang keine Chance mehr und gewann mit einer soliden Defensivleistung klar mit 11:4. Danach fand der Gegner nicht mehr zurück ins Spiel. So gewannen die Lindauer auch den letzten Satz des Tages (11:6). Damit setzen die TSV-Faustballer ihre Siegesserie fort und gewannen auch das fünfte Spiel der jungen Saison ohne Satzverlust.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen