TSG Lindau-Zech glänzt bei erstem Heimspiel

Lesedauer: 2 Min
 Symbolfoto
Symbolfoto (Foto: Sergey Skleznev)
Lindauer Zeitung

Die erste Tischtennismannschaft der TSG Lindau-Zech hat bei ihrem ersten Heimspiel gegen den SV Bergatreute eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie ein starkes Team haben, mit dem diese Saison in der Bezirksliga zu rechnen ist. Am Ende siegten die Lindauer deutlich mit 9:5. Nach einer 2:1-Führung aus den Eingangsdoppeln durch Siege von Günther Martin/Reinhard Hengge und Rolf Martin/Björn Patzer, mussten die Lindauer zunächst noch einen 2:3 Rückstand hinnehmen. In den anschließenden Einzeln hatten Uli Kunstmann und Günther Martin dem wohl stärksten vorderen Paarkreuz zu wenig entgegenzusetzen. Doch davon ließen sich die Zecher Spieler nicht entmutigen. Rolf Martin, Reinhard Hengge, Björn Patzer und Gerhard Meister spielten groß auf und führten die TSG zu einem 6:3-Zwischenstand. Spieler des Tages aber war Uli Kunstmann. Ihm gelang das Kunststück, die Nummer 1 der Gäste in die Knie zu zwingen und auf 7:3 zu erhöhen. Günther und Rolf Martin ließen die Gäste noch auf 7:5 heran, doch Reinhard Hengge und Björn Patzer siegten überlegen und machten den zweiten Sieg der Saison komplett.

Die zweite Mannschaft besiegte die TSG Bad Wurzach mit 9:5.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen