Traktor kippt direkt vor der Polizeiwache um

Lesedauer: 3 Min

In der Ludwig-Kick-Straße ist am Dienstagnachmittag ein Traktor umgekippt.
In der Ludwig-Kick-Straße ist am Dienstagnachmittag ein Traktor umgekippt. (Foto: Christian Flemming)
Redaktionsleiter

Zu einem spektakulären Unfall ist es am Dienstagnachmittag in der Ludwig-Kick-Straße gekommen. Fast genau vor der Polizeiinspektion ist der Traktor eines Gespanns umgekippt, der Anhänger blieb zum Glück stehen. Der Fahrer hatte großes Glück und kam mit leichten Verletzungen davon.

Der Traktor fuhr um kurz vor halb fünf hinter einem Auto, das vorschriftsmäßig langsam die Ludwig-Kick-Straße zum Kreisverkehr hinunterfuhr. Der Traktorfahrer bemerkte nach Polizeiangaben zu spät, dass sein Fahrzeug mit einem schwer beladenen Anhänger deutlich schneller war als das Auto, so dass es zum Auffahrunfall kam. Der Traktorfahrer trat voll auf die Bremse, konnte einen Auffahrunfall aber nicht mehr verhindern.

Die Polizei berichtet weiter, dass der Anhänger das Zugfahrzeug so weiterschob, dass es ausgehebelt wurde und umkippte. Der Fahrer stürzte vom Fahrzeug und zog sich eine Kopfverletzung zu. Zum Glück erwies sich die blutende Wunde laut Polizei nur als leichte Verletzung. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Es dauerte anderthalb Stunden, bis ein Baufahrzeug den Traktor wieder aufrichten konnte. So lange war die Ludwig-Kick-Straße halbseitig gesperrt. Es kam in Aeschach zu entsprechenden Behinderungen im abendlichen Berufsverkehr. Die Feuerwehr war vor Ort, um ausgelaufenes Öl abzubinden und die Fahrbahn zu säubern. Da das Zugfahrzeug nicht mehr fahrbereit war, musste es ebenso wie der Anhänger abtransportiert werden.

Den Sachschaden an beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei insgesamt auf mindestens 7000 Euro.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen