THW rettet Pferd aus einer Jauchegrube

Lesedauer: 2 Min
Lindauer Zeitung

Die Retter des Technischen Hilfswerks Lindau haben am Samstag ein Pferd aus einer Jauchegrube gerettet. Wie Norbert Landerer vom THW berichtet, ist das Pferd auf seinem Hof auf dem Sulzenberg um kurz vor elf Uhr von irgendetwas aufgeschreckt worden und in die Jauchegrube gestürzt.

Das THW rückte mit neun Helfern und zwei Fahrzeugen sowie umfangreicher technischer Ausstattung an. Zwei THW-Taucher in Vollschutzanzügen legten nach den Ratschlägen eines Tierarztes, der zeitgleich an der Einsatzstelle war, einen Hebegurt um das Pferd. Mit Hilfe eines Ladekrans bargen sie das Pferd behutsam aus der Jauchegrube.

Das Pferd wurde wohlbehalten seinem Besitzer übergeben, der es säubern musste. Der Einsatz dauerte insgesamt etwa zwei Stunden, aber Pferd und Einsatzkräfte sind wohlauf. 

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen