Theater zeigt „La vie de Coco Chanel“

Lesedauer: 2 Min
Julia Jaschke steht als Coco Chanel auf der Bühne.
Julia Jaschke steht als Coco Chanel auf der Bühne. (Foto: Birgitta Weizenegger)
Lindauer Zeitung

Im Lindauer Stadththeater ist am Mittwoch, 9. Oktober, das Stück „La vie de Coco Chanel“ zu sehen – ein Monolog von Ernst Konarek. Julia Jaschke spielt Coco Chanel, sie wird am Flügel begleitet von Nataliya Tkachenko. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Mit dem neu von ihm verfassten Monolog erweckt Ernst Konarek die legendäre Modeschöpferin Coco Chanel wieder zum Leben. Coco Chanel galt schon zu Lebzeiten als Legende: Sie erfand nicht nur Klassiker wie das „Kleine Schwarze“ oder „Chanel No. 5, sie schaffte auch das Korsett ab und schenkte dem weiblichen Körper mit ihrer Mode Bewegungsfreiheit, wie das Theater LIndau schreibt. Die Französin hat das Selbstbild der Frau im 20. Jahrhundert von Grund auf verändert und ein völlig neues Stilempfinden geprägt. Dabei wurde Coco Chanel von den einflussreichen Männern ihrer Zeit nicht nur begehrt, sondern auch respektiert. Sie ging als Modeschöpferin auf die Bühne, entwarf Kostüme etwa für Theaterstücke von Jean Cocteau, war mit bedeutenden Künstlern ihrer Zeit befreundet. Mit dem russischen Komponisten Stravinsky verband sie eine von vielen leidenschaftlichen Affären. Coco Chanel hat als unverheiratete Frau ein weltweit renommiertes Modehaus aufgebaut und war damit eine der großen Unternehmerinnen des 20. Jahrhunderts. Konarek und seine Darstellerin Julia Jaschke zeichnen das facettenreiche Bild einer schillernden Persönlichkeit: Strenge, Disziplin und kühle Distanz einerseits, auf der anderen Seite ein Liebesleben zwischen Operette und „Vom Winde verweht“.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen