Theater Lindau zeigt „Hamlet“

„Hamlet“ als One-Woman-Show bringt das Landestheater Tübingen auf die Lindauer Bühne.
„Hamlet“ als One-Woman-Show bringt das Landestheater Tübingen auf die Lindauer Bühne. (Foto: Tobias Metz)
Lindauer Zeitung

Wie will man sein oder nicht sein? Nach der begeisternden Inszenierung von „Andorra“ folgt im Theater Lindau eine weitere Arbeit der Regisseurin Fanny Brunner. Am Mittwoch, 30. November, 19.30 Uhr, und am Donnerstag, 1. Dezember, um 10.30 Uhr, präsentiert das Theater „Hamlet“, eine One-Woman-Show nach dem Schauspiel von William Shakespeare. Geiegnet ist das Stück für Zuschauerinnen ab 16 Jahren

Der König von Dänemark ist tot. Sein Geist jedoch findet keine Ruhe und erscheint eines Nachts seinem Sohn, dem trauernden Prinzen Hamlet, um zu verkünden: Nicht etwa eines natürlichen Todes sei er gestorben, sondern einem Mordanschlag sei er zum Opfer gefallen. Und ausgerechnet Claudius – sein eigener Bruder und zugleich sein Nachfolger als König sowie als Ehemann von Hamlets Mutter Königin Gertrude – sei der Mörder. Der Geist des Vaters fordert Hamlet zu sofortiger Rache auf, doch der Prinz hadert. Kann er dieser Erscheinung wirklich trauen?

Bei der Produktion des Landestheaters Tübingen führt Fanny Brunner Regie. Musik: Alex Konrad, Ausstattung: Daniel Angermayr. Es speilt Oda Zuschneid. Das Stück dauert etwa120 Minuten (keine Pause). Karten kosten 20 Euro,| ermäßigt 16 Euro und Schüler zahlen sieben Euro. Sie sind erhältlich bei der Tourist-Information Lindau, im Lindaupark und bundesweit bei allen Reservix Vorverkaufsstellen sowie übers Internet oder eine Telefon-Hotline.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie