Theater im Lindauer Gasthof Engel: Wenn Chaim mit Adolf Schach spielt

Lesedauer: 2 Min
 Chaim und Adolf verbindet nicht nur das Schachspiel.
Chaim und Adolf verbindet nicht nur das Schachspiel. (Foto: Frank Pieth)
Lindauer Zeitung

Das gibt es im Gasthof „Engel“ auf der Lindauer Insel nicht alle Tage: Das Theater Lindenhof gibt dort am Montag, 9. Dezember, ein Gastspiel. In dem Stück „Chaim & Adolf“ spielen die Hauptdarsteller nicht nur Schach.

„Witzig, spannungsreich und versöhnlich“, so beschreibt das Kulturamt die „Begegnung im Gasthaus“ in seiner Ankündigung. Chaim Eisenberg, Israeli mit deutschen Wurzeln, kommt zum wiederholten Male zum Wandern ins Schwabenland. In dasselbe Dorf, in denselben Gasthof. Doch eines fehlt ihm in der Idylle: ein adäquater Schachpartner. Nach Ansicht von Gastwirt Martin kommt dafür nur einer in Frage: der Bauer Adolf. Obwohl der Name bei Chaim Skepsis auslöst, lässt er sich auf die Schachpartie ein. Adolf entpuppt sich als kluger und schlagfertiger Partner mit Witz und Humor. Mit dem gemeinsamen Spiel beginnt gleichzeitig aber auch eine Spurensuche in die Vergangenheit. Verbindet die beiden mehr als die Liebe für Springer, Bauer und König?

Martin Olbertz, Stefan Hallmayer und Franz Xaver Ott spielen die Mitwirkenden, Ott führt zugleich Regie. Die Aufführung dauert 90 Minuten und hat keine Pause. Gefördert wird das Theaterstück im Sonderprogramm „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Förderung von künstlerischen und kulturellen Projekten“ des baden-württembergischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen