Tai Chi geht auch im Wohnzimmer: Eugen Schuhmann zeigt in der LZ wie

Lesedauer: 10 Min
Zuhause nachmachen: Eugen Schuhmann zeigt, wie Tai Chi geht
Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Wege. Eugen Schuhmann hat sich dazu entschieden, über die Lindauer Zeitung einen Tai-Chi-Fernkurs anzubieten. Der Trainer wird in einer kleinen Serie die zehn Bilder im Yangstil vorstellen. Sein Ziel: „Wenn wir gemeinsam diese Coronakrise überstanden haben, können wir uns in den Oskar-Groll-Anlagen treffen, um gemeinsam die einzelnen Bilder dieser Tai Chi 10er-Form zusammenzufügen.“ Damit es Euch leichter fällt, die Übungen mitzumachen, gibt es hier noch ein Video aller Formen. Viel Spaß!
Lindauer Zeitung

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Wege. Eugen Schuhmann hat sich dazu entschieden, über die Lindauer Zeitung einen Tai-Chi-Fernkurs anzubieten. Der Trainer wird hier in einer kleinen Serie die zehn Bilder im Yangstil vorstellen. Sein Ziel: „Wenn wir gemeinsam diese Coronakrise überstanden haben, können wir uns in Lindau in den Oskar-Groll-Anlagen treffen, um gemeinsam die einzelnen Bilder dieser Tai Chi 10er-Form zusammenzufügen.“

Die fließenden Bewegungsabläufe der fernöstlichen Kampfkunst sind gut für Körper und Seele. Obwohl sich Tai-Chi-Trainer Eugen Schuhmann, 64 Jahre alt und ehemaliger Polizeibeamter, schon seit einigen Jahren mit Qi Gong und Tai Chi beschäftigt, ist diese Kursart auch für ihn „absolutes Neuland“. „Ich bitte deshalb Fehler und Missverständnisse gnädig zu behandeln“, sagt er vorab.

Schuhmann will Tai Chi im Yangstil üben. Der Yangstil ist nicht der älteste Stil, aber der im Westen bekannteste Tai-Chi-Stil. Die Wurzeln des Tai Chi Chuan (die Schreibweisen variieren) oder Schattenboxen reichen bis in das 7. Jahrhundert zurück, erklärt er.

Tai Chi selbst entstand im 17. Jahrhundert. Hierzu gibt es sehr viele Geschichten, Legenden und Mythen. Die Geschichte des Yangstils selbst lässt sich jedoch gut zurückverfolgen. Trotzdem gibt es heute sehr viele Auslegungen. Die ursprünglichen Formen waren sehr viel länger. Die Form mit 108 Bildern (variiert je nach Zählweise) wird noch heute, so auch beim TSV Lindau, geübt. Alte Formen mit rund 150 Bildern werden kaum noch geübt.

Im Tai Chi gibt es Prinzipien, die man sich immer wieder in Erinnerung bringen sollte. Tai Chi sollte immer mit einer entspannten Körperhaltung stattfinden:

- Der gesamte Rücken ist entspannt aufgerichtet, das Kinn leicht zurück genommen, der Bauchnabel leicht nach oben gezogen.

- Alle Gelenke sind entspannt, Schultern und Ellenbogen hängen leicht.

- Die Knie befinden sich immer über dem Mittelfuß und sollten nicht nach innen oder außen fallen.

- Die Zehen sollten immer über die Knie herausragen und noch leicht zu sehen sein.

- Nach Möglichkeit atmen wir in den Bauch, sollen diese Art der Atmung jedoch nicht erzwingen.

- Tai Chi sollte ohne jeglichen Kraftaufwand stattfinden.

- Tai Chi kann leicht dem eigenen Können und den individuellen körperlichen Möglichkeiten angepasst werden und ist daher für alle Menschen gleichermaßen geeignet.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass Tai Chi und Qi Gong uns helfen kann, zu uns zu finden, unsere Gesundheit zu verbessern und uns den Weg zurück zu mehr Natürlichkeit erleichtert“, sagt Eugen Schuhmann. Allerdings ist dies ein langer Weg und bedingt, dass man sich täglich die Zeit nimmt, um etwa 15 Minuten zu üben. Schließlich hat Schuhmann ein Ziel, „wenn wir gemeinsam diese Conorakrise überstanden haben“: Dann will er sich persönlich mit allen Tai-Chi-Freunden in den Oskar-Groll-Anlagen treffen, um gemeinsam die einzelnen Bilder dieser Tai Chi Zehner-Form zusammenzufügen und als komplette Form zu üben.

Wer nach dem Fernkurs noch Lust auf mehr Tai Chi oder Qi Gong bekommen sollte, der kann dies beim TSV Lindau in der Abteilung Tai Chi/Qi Gong oder bei der VHS Lindau noch weiter üben.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen