SV Eintracht Hoyren veranstaltet 25. Bürgerschießen

Lesedauer: 2 Min
 Die 25. Auflage des Lindauer Bürgerschießens ist im November über die Bühne gegangen.
Die 25. Auflage des Lindauer Bürgerschießens ist im November über die Bühne gegangen. (Foto: Andrey Nekrasov)
Lindauer Zeitung

Vom 21. bis 24. November ist das 25. Bürgerschießen des SV Eintracht Hoyren mit Luftgewehren für Nichtmitglieder eines Schützenvereins ausgetragen worden. Insgesamt 87 Schützen nahmen am Wettbewerb in folgenden Klassen teil: Jugend (2), Damen (21), Herren (44) und Altersklasse (20). Als Mannschaft meldeten die Damen vier und die allgemeine Klasse elf Teams. Als Gewinn wurden für die Einzelschützen Geld- und Sachpreise vergeben. Für die Mannschaften waren Getränkepreise zu gewinnen.

Gewertet wurden laut Vereinsbericht die beste Einzelserie (10 Schuss) und das beste Blattl, das hießt der beste Teiler (Entfernung des Treffers vom Mittelpunkt der Scheibe). Bei der Auswertung wurde jeder Ring in zehn Teile unterteilt, womit maximal 109 Ringe mit zehn Schuss erreicht werden können. Bei Ringgleichheit entschied für die Rangfolge die bessere Deckserie.

Die besten Schützen waren mit 101,8 bei den Damen Birgit Lang, mit 102,6 Ringen bei den Herren Thomas Ziegler, mit 99,7 Ringen in der Altersklasse Karl-Heinz Bulach und mit 98,6 Ringen bei der Jugend Jenny Dreher. Das beste Blattl (5,0 Teiler) schoss Björn Patzer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen