„Streuobst-Vielfalt - Beiß rein!“

Lesedauer: 2 Min

Streuobstwiesen bringen rein biologische Produkte hervor.
Streuobstwiesen bringen rein biologische Produkte hervor. (Foto: Landkreis Lindau)

Streuobstwiesen sind nicht nur schön, sondern auch wertvolle Lebensräume für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Sie prägen unsere Landschaft und ihr Obst ist rein biologisch erzeugt. Allerdings sind sie von der Vernichtung bedroht, da viele Flächen in den letzten Jahren verschwunden sind. Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Lindau und die Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege beteiligen sich deshalb am landesweiten Kinder- und Jugendwettbewerb „Streuobst-Vielfalt – Beiß rein!“, der 2018 zum ersten Mal durchgeführt wird. Aufgerufen hat dazu der Bayerische Landesverband für Gartenbau und Landespflege. Vielfalt gilt auch für den Wettbewerb: Bis zum 1. Mai 2018 können unterschiedlichste Projekte vom Saftpressen, Sortenbestimmen und Baumpflanzen bis hin zu Fotowettbewerben oder Bastelaktionen eingereicht werden. „Wir freuen uns über viele verschiedene Ideen,“ so Kreisfachberater Bernd Brunner.

Der Wettbewerb soll der Streuobstwiese wieder neue Aufmerksamkeit verschaffen, indem generationsübergreifend spielerische, entdeckungsreiche oder kulinarische Aktionen rund um das Thema Streuobst gestaltet werden. Teilnehmen können alle Kindergärten, Schulen oder Gartenbauvereine, die Kindern und Jugendlichen Aktionen zum Thema Streuobst anbieten.

Eine Zusammenarbeit von Schulen, Kindergärten und sonstigen Einrichtungen mit den örtlichen Gartenbauvereinen ist ausdrücklich erwünscht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen