Steg über den Lindauer Bahnhof bleibt über Wochen gesperrt

Lesedauer: 2 Min

 Der Steg über dem Bahnhof ist marode und bleibt deshalb für einige Wochen gesperrt.
Der Steg über dem Bahnhof ist marode und bleibt deshalb für einige Wochen gesperrt. (Foto: dik)
Redaktionsleiter

So schnell sich das die meisten Betroffenen wünschen, wird die Stadt den Steg über den Bahnhof nicht reparieren können. Darauf haben Lindaus Pressesprecher Jürgen Widmer und Marcus Gebauer von den Garten- und Tiefbaubetrieben (GTL) am Donnerstag im Gespräch mit der Lindauer Zeitung hingewiesen.

Denn die Lieferzeiten der benötigten Metalle sind sehr lang. Außerdem können die Handwerker nur arbeiten, wenn die Bahn Sicherheitskräfte aufstellt oder die Oberleitungen ausschaltet. Gebauer berichtet, dass er das nötige Material am Mittwoch bestellt hat. Wann der Hersteller das liefert, ist derzeit aber völlig unklar. Offen ist auch, wann die Bahn Sperrpausen anbieten kann, in denen keine Züge unter dem Steg halten. Klar ist auch, dass die Reparatur insgesamt etwa zwei Wochen dauern wird.

Denn es gehe nicht nur darum, wie in den vergangenen Jahren ein paar Bretter auszutauschen. Vielmehr müssten die Handwerker auch Metallstreben auswechseln, die im Laufe der Jahrzehnte völlig verrostet sind. „Wir haben nichts mehr, wo wir die Bretter festschrauben können“, sagt Gebauer. Hintergrund ist, dass Stadt und Bahn AG seit Jahren nur das Nötigste investieren, weil der nach Einrichtung des neuen Inselbahnhofs mit kürzeren Gleisen nicht mehr nötig ist. Ziel ist, den Steg bis zum Jahresende wieder freizugeben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen