Stadtwerke ehren langjährige Mitarbeiter

Lesedauer: 3 Min
Über den Dächern von Lindau (von links): Berthold Geiger, Geschäftsführer Hannes Rösch, Roland Schäfler, Rupert Sutter, Peter Kl
Über den Dächern von Lindau (von links): Berthold Geiger, Geschäftsführer Hannes Rösch, Roland Schäfler, Rupert Sutter, Peter Klemisch sowie (sitzend) Monika Schiele und Oberbürgermeisterin Claudia Alfons. (Foto: stadtwerke)
Lindauer Zeitung

Bei den Stadtwerken Lindau können in diesem Jahr drei Mitarbeiter auf eine langjährige Betriebszugehörigkeit zurückschauen. Zur diesjährigen Ehrung der Mitarbeiter zum 25- oder 40-jährigen Dienst- und Betriebsjubiläum mit einem gemeinsamen Abendessen wurde außerdem ein langjähriger Betriebsrat in die Freizeitphase der Altersteilzeit verabschiedet, teilen die Stadtwerke mit.

Oberbürgermeisterin Claudia Alfons sowie Geschäftsführer Hannes Rösch und Peter Klemisch als direkte Vorgesetzte freuten sich mit den Jubilaren. „Es ist mir eine Ehre, dabei zu sein und die Glückwünsche der Stadt Lindau überbringen zu dürfen“, sagte Alfons. Langjährige Mitarbeiter seien die Säulen eines Unternehmens. „Vielen Dank für ihr Engagement und ihren Einsatz.“

Auf 40 Jahre Betriebszugehörigkeit kann Roland Schäfler zurückblicken, der 1980 bei den Stadtwerken mit seiner Ausbildung zum Elektroanlageninstallateur begann. „Sie sind diesem Unternehmen schon länger treu als ich alt bin“, merkte Geschäftsführer Hannes Rösch lachend an. Auch Monika Schiele hat schon bei den Stadtwerken gelernt und bringt es ebenfalls auf stolze 40 Dienstjahre. „Auf die Moni konnte man sich immer blind verlassen“, hat Hannes Rösch bei der Vorbereitung auf den Jubiläumsabend von Kollegen und Vorgesetzten erfahren.

25 Jahre bei den Stadtwerken hat Rupert Sutter, der „Herr der Wasserqualität“ im Nonnenhorner Seewasserwerk, auf dem Buckel. Kein Jubiläum, aber die Verabschiedung in die Freizeitphase der Altersteilzeit steht beim langjährigen Betriebsrat und Leiter der Netzleitwarte, Berthold Geiger, zum Ende des Jahres an.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen