Stadt stutzt Baumkronen im Schützingerweg

Lesedauer: 2 Min
Lindauer Zeitung

Im Schützingerweg werden ab Montag, 21. oktober, Baumkronen zurückgeschnitten. Dies diene der Herstellung der Verkehrssicherheit, wie die Stadt mitteilt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Donnerstag an. Während der Arbeiten ist der Schützingerweg komplett gesperrt.

Es müssen laut Stadtverwaltung die neugebildeten Ersatzkronen der Pappeln, bestehend aus Regenerationstrieben, eingekürzt werden. Da diese Triebe nicht fest mit den Starkästen verwachsen, sondern nur aufgesetzt sind, bestehe ab einer gewissen Astlänge Bruchgefahr. Die Äste werden auf geeignete Ableitäste eingekürzt.

Der Schützingerweg ist bis zur Eilguthalle und dem Leuchtturm frei zugänglich. Das Ausstellungsgelände Wiedemann ist über die Hintere Insel zu erreichen. Umgeleitet wird über die Thierschbrücke und die Fußgängerbrücke am Bahnhof.

Derzeit ist die GTL-Stadtgärtnerei mit ihrem Baumpflege-Team mit einem Bodenbelüftungsgerät auf den verschiedenen Schanzen und stark frequentierten Grünflächenflächen im Stadtgebiet unterwegs. Mit diesem Gerät können verdichtete Flächen mit Baumstandorte durch einbringen von Luft, Wasser und Zuschlagsstoffe wie Dünger saniert werden, heißt es in der Pressemitteilung. Geschwächte und unter Dauerstress stehende Bäume werden so unterstützt, um Wurzeln zu erhalten oder neue Wurzeln zu bilden.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen