Stadt Lindau sucht einen Weihnachtsbaum

Lesedauer: 2 Min
Weihnachtsbaum wird mit einem Kran aufgestellt
Wer einen Baum im Garten hat, der sich als Weihnachtsbaum für die Stadt Lindau anbietet, möge sich bei dieser melden. (Foto: Archiv: cf)
Lindauer Zeitung

Die Stadt Lindau sucht für den traditionellen Weihnachtsbaum vor dem Alten Rathaus noch einen passenden Nadelbaum. Im besten Fall sollte der Baum 12 bis 15 Meter hoch, kegelförmig und gut gewachsen sein, das heißt ein möglichst dichtes Nadelwerk vorweisen und keine größeren kahlen Stellen haben, schreibt die Stadt.

Weitere kleinere Bäume, ab ab zwei Meter bis zu zwölf Metern werden noch für Standorte in den Lindauer Stadtteilen sowie für die Eingangsbereiche der Lindauer Hafenweihnacht und im Märchenwald benötigt. Wer also einen großen Nadelbaum hat, der ihm eventuell zu viel Licht wegnimmt oder einfach zu viel Platz im heimischen Garten beansprucht, darf sich gerne bei der Stadt melden.

Der Baum werde gegebenenfalls besichtigt und bei passenden Gegebenheiten kostenfrei von der Stadt geschlagen und transportiert. Voraussetzung: Ein Autokran sollte gut an das Grundstück herankommen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen