SpVgg-Frauen verteidigen die Tabellenführung

Lesedauer: 2 Min
 Symbolbild.
Symbolbild. (Foto: ssuaphoto)
Lindauer Zeitung

SpVgg Lindau – FV Bad Saulgau 4:1 (2:0). – 1:0 Annika Stohr (8.), 2:0 Veronika Gibasova (20.Handelfmeter), 3:0 Lisa Wisotzki (64.), 3:1 Dilek Esüntimur (70.), 4:1 Natascha Corominas (80.).

Die Frauen der SpVgg Lindau haben mit 4:1 gegen den FV Bad Saulgau gewonnen. „Was unsere Libera Kevser Albayrak heute gezeigt hat war erste Sahne, sie war für mich die beste Spielerin auf dem Platz“, lobte Trainer Achim Schnober nach dem Spiel. „Zudem habe ich gesehen, wie wertvoll unsere Torjägerin Annika Stohr für das Team ist.“ Stohr erzielte das 1:0 und bereitete das 4:1 vor. Dank der Stürmerin lag die SpVgg bereits nach acht Minuten in Führung. Veronika Gibasova erhöhte in der 20. Minute mit einem verwandelten Handelfmeter auf 2:0.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich wenig am Spielverlauf, Lindau war drückend überlegen und erzielte in der 64. Minute das 3:0 durch Lisa Wisotzki. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld kam Bad Saulgau durch Dilek Esüntimur zum Anschlusstreffer (70.). In der 80. Minute erzielte Natascha Corominas nach Doppelpass mit Stohr den 4:1-Endstand. Durch den Sieg verteidigten die Lindauerinnen die Tabellenführung in der Landesliga.

SpVgg Lindau – FV Bad Saulgau 4:1 (2:0). – 1:0 Annika Stohr (8.), 2:0 Veronika Gibasova (20.Handelfmeter), 3:0 Lisa Wisotzki (64.), 3:1 Dilek Esüntimur (70.), 4:1 Natascha Corominas (80.).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen