SpVgg-Frauen stehen vor einem schweren Auswärtsspiel

Lesedauer: 2 Min
 Symbolbild.
Symbolbild. (Foto: colourbox.com)
Lindauer Zeitung

Auf die Fußballfrauen der SpVgg Lindau wartet am Sonntagvormittag, 11 Uhr, mit dem Auswärtsspiel beim SV Reinstetten eine schwere Aufgabe. Die Gastgeberinnen rangieren momentan mit einem Spiel weniger auf dem fünften Tabellenplatz der Landesliga. „Der SV Reinstetten, der bisher alle Heimspiele gewann und dabei noch keinen Gegentreffer hinnehmen musste, zählt zu den heimstärksten Teams der Landesliga“, schreibt die SpVgg in ihrem Vorbericht. Nachdem der SVR im vergangenen Jahr Meister in der Regionenliga 6 wurde, stieg die Mannschaft in die Landesliga auf und verstärkte sich mit mehreren Spielerinnen des SV Sulmetingen. Mit Julia Hartmann gelang es Reinstetten, die überragende Torjägerin der letzten Jahre in der Landesliga zu verpflichten. So wurde die ehemalige Oberligaspielerin in der Saison 17/18 mit 28 Treffern Torschützenkönigin und auch letzte Saison belegte sie mit 23 Treffern den zweiten Platz in der Torjägerliste. Wie gefährlich sie ist, mussten die Lindauerinnen in der vergangenen Saison spüren, als Hartmann mit drei Treffern großen Anteil an der Niederlage der Lindauerinnen bei ihrem ehemaligen Verein Sulmetingen hatte. „Nicht nur Stürmerin Hartmann ist für diese Liga eine überragende Spielerin auch in der Defensive hat Reinstetten zahlreiche Spielerinnen, die bereits in der Ober- und Regionalliga für den SV Alberweiler zum Einsatz kamen“, meint Lindaus Trainer Achim Schnober, der mit Louisa Schediwy eine wichtige Spielerin ersetzen muss.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen