Spielbank und Villino spenden für Lindauer Hospiz und Drachenkinder

Lesedauer: 2 Min

Die Spielbank und das Hotel Villino haben bei einem Fest mit Roulette und Black Jack 1500 Euro eingespielt. Die gehen zu gleich
Die Spielbank und das Hotel Villino haben bei einem Fest mit Roulette und Black Jack 1500 Euro eingespielt. Die gehen zu gleichen Teilen an das Lindauer Hospiz und die Drachenkinder-Aktion von Radio 7. Andreas Spescha von der Spielbank Lindau (linsk) un (Foto: Christian Flemming)

Wenn die Spielbank ihre Spielgeräte außer Haus aufbaut, namentlich Roulette und Black Jack, dann ist das stets für einen guten Zweck – denn da darf ja nicht um Geld gespielt werden. Nachdem die Aktion der Spielbank im Villino zum 25-jährigen Bestehen im vergangenen Jahr so erfolgreich war, lag der Entschluss nahe, auch den nächsten Geburtstag mit den Spieltischen zu feiern. Auf diese Weise sind jetzt 1500 Euro zusammengekommen, die die Spielbank zu gleichen Teilen den Drachenkindern, der Aktion von Radio 7 für kranke, behinderte und traumatisierte Kinder, sowie dem Lindauer Hospiz im Haus Brög zum Engel gespendet hat. Andreas Spescha von der Spielbank (links) ist dazu mit einem Riesenjeton gekommen, um gemeinsam mit Rainer Hörmann vom Villino (rechts) die Hospizspende an Andrea Zenker-Lautenbach symbolisch zu überreichen. Foto: Christian Flemming

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen