Soziales Engagement kann viel bewegen

 Von links: Die neue Präsidentin Petra Di Nolfi und die Past-Präsidentin Carmen Craß.
Von links: Die neue Präsidentin Petra Di Nolfi und die Past-Präsidentin Carmen Craß. (Foto: IWC Lindau)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Wie in jedem Sommer wechseln die Vorstandsämter bei Inner Wheel, einer der größten internationalen Frauenvereinigungen mit mehr als 100 000 Mitgliedern.

Die Ämterübergabe von Carmen Craß an Petra Di Nolfi fand dieses Jahr in einer Corona angepassten Form statt. Erfreulicher Weise war nach langer Zeit ein persönliches Treffen in kleinem Rahmen wieder möglich. Ein herausforderndes Jahr ging damit für Carmen Craß zu Ende, da viele Projekte - insbesondere der Kleiderbasar „Von Frau zu Frau“ - nicht stattfinden konnten.

Das diesjährige Motto der Präsidentin Petra Di Nolfi lautet: ‚Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das schaffen wir gemeinsam. Anderen helfen und füreinander da sein.‘

Es soll die Werteorientierung des Clubs in den Vordergrund stellen und besonders in dieser herausfordernden Zeit intern und extern Halt geben.

Für das kommende Jahr ist das Ziel durch viele gemeinsame Momente im Club die Freundschaft zu pflegen und durch das soziale Engagement vielen Menschen zu helfen und Freude in ihre Gesichter zu zaubern.

Darüber hinaus hoffen die Freundinnen des Inner Wheel Club Lindau, dass sie ihren traditionellen Kleiderbasar im Oktober wieder durchführen können.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen