Schlange in Bekleidungsgeschäft - Polizei muss anrücken

Lesedauer: 2 Min
Ungewöhnlicher Gast in einem Bekleidungsgeschäft: Eine Ringelnatter auf Kleiderbügeln in Hohenems. (Foto: Landespolizeidirektion Vorarlberg)
Schwäbische Zeitung

Einen ungewöhnlichen Einsatz wegen einer Schlange haben österreichische Polizeibeamte in Hohenems hinter sich. Das berichtet die Polizei Vorarlberg.

Die Beamten wurden am Mittwoch zu einem Kleidergeschäft in Hohenems gerufen, weil dort eine größere Schlange gesichtet worden sei. Tatsächlich fanden die Polizisten das Tier auf einem Kleiderständer hinter dem Kassenbereich. Nach Abklärung mit der Tierrettung stellte sich heraus, dass es sich um eine ungiftige, größere Ringelnatter handelte.

Ein Polizeibeamter entlässt die Schlange in die Freiheit. (Foto: Landespolizeidirektion Vorarlberg)

Anfangs reagierte die Schlange laut Bericht äußerst aggressiv, konnte aber von den Beamten mit der Zeit beruhigt werden. Schlussendlich begab sich die Ringelnatter freiwillig in einen ihr hingehaltenen Karton und wurde anschließend unbeschadet in ihren natürlichen Lebensraum beim Alten Rhein in die Natur entlassen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen