Schach-Erste aus Lindau siegt erneut

Lesedauer: 2 Min
 Die Lindauer Schachspieler sind in der Landesliga nach dem nächsten Sieg aktuell Tabellenzweiter.
Die Lindauer Schachspieler sind in der Landesliga nach dem nächsten Sieg aktuell Tabellenzweiter. (Foto: privat)
Lindauer Zeitung

Die erste Mannschaft des Schachclubs Lindau hat auswärts gegen Weiße Dame Ulm 2 einen weiteren Sieg einfahren können und steht somit nach drei Spieltagen überraschend auf dem zweiten Tabellenplatz in der Landesliga. Das teilt der Verein mit.

Die Begegnung in Ulm begann mit einem Verlust von Michael Voss, der als Ersatzspieler gegen einen deutlich stärkeren Gegner nach zweieinhalb Stunden aufgeben musste. Bald darauf konnte Xaver Fichtl mit einem vollen Punkt ausgleichen. Nach gut drei Stunden Spielzeit fielen gleich mehrere Entscheidungen: Zuerst gewann Harald Schulze an Brett 2 seine Partie, Heiko Roth willigte in ein Unentschieden ein, Oliver Omert holte einen vollen Punkt. Und Alfons Raiber, der lange auf einen Sieg hoffte, musste sich mit einem Unentschieden abfinden.

Damit stand es aber schon 4:2, ein Mannschaftspunkt war somitfür Lindau sicher. Die beiden abschließenden Bretter ließen einen Teamerfolg erwarten. Dieser stellte sich auch ein, aber knapper als erwartet: Zuerst musste Karl Steudel an Brett 1 nach vier Stunden aufgeben. Doch konnte Stefan Greussing ein sicheres Remis zum 4,5:3,5-Endstand beisteuern. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden starteten die Lindauer, wie im Vorjahr, überraschend stark.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen