Rohr im Lindaupark bricht ein zweites Mal

Lesedauer: 2 Min

Am Dienstagnachmittag bricht das Rohr ein zweites Mal.
Der Müllermarkt hat seit Montagvormittag wieder geöffnet. (Foto: oh)

„Die Nerven liegen allmählich blank“, sagt Jürgen Rockstroh, Centermanager im Lindaupark. Nachdem die Mitarbeiter des Müllermarkts, Handwerker und Reinigungskräfte am Montag bis in die Nacht die Spuren eines Rohrbruchs am Montagabend beseitigt hatten, passiert es am Dienstag schon wieder: Das Rohr bricht erneut, der erste Stock des Müllermarkts muss wieder geschlossen werden.

„Es ist die gleiche Leitung, an einer anderen Stelle“, sagt Rockstroh im Gespräch mit der LZ. Zwar hätten Handwerker das Rohr nach dem Bruch am Montagabend überprüft. „Aber das konnte man nicht sehen.“

Erst am Montagabend war die Feuerwehr zu einem großflächigen Wasserschaden in den Lindaupark gerufen worden. Die Abwasserleitung des Restaurants war gebrochen, Wasser drückte durch die Decke in den Müllermarkt, sammelte sich auf dem Boden uns zerstörte einige Waren. Der Geruch von Abwasser machte sich im Müller breit. Weil keine Gefahr in Verzug war, zog die Feuerwehr wieder ab. Bis in die Nacht hinein hatten Mitarbeiter, Handwerker und andere „helfende Hände“ geputzt. „Da zeigt sich mal wieder, dass gute Zusammenarbeit funktioniert“, so Rockstroh am Dienstagvormittag.

Um 9.30 Uhr öffnet der Drogeriemarkt wieder für Kunden, kurz darauf muss das Obergeschoss erneut geschlossen werden, das Rohr ist ein zweites Mal gebrochen. Wieder kommt Wasser durch die Decke, wieder müssen Mitarbeiter den Schaden beseitigen. Rockstroh verspricht aber: „Am Mittwoch hat alles wieder geöffnet.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen