Restart beim Floorball

 Training in der privaten Floorballhalle von TSV-Trainer Robi Herrenknecht.
Training in der privaten Floorballhalle von TSV-Trainer Robi Herrenknecht. (Foto: TSV Lindau)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Auch die Floorballer des TSV Lindau sind wieder ins Training gestartet und treffen sich seit den Pfingstferien wieder montags um 20 Uhr. In den ersten Trainings war den Spielern allerdings anzumerken, dass wir mehr als ein halbes Jahr im sportlichen Lockdown waren. Viele Torschüsse, die früher sicher verwandelt worden wären gingen am Tor vorbei, zum Teil mussten die Sportler die Ballführung fast wieder neu lernen.

Bei manchen unserer Mitspieler war aber eine deutlich bessere Routine zu verzeichnen. Denn während des Lockdowns im Winter hat sich Trainer Robi Herrenknecht zu Hause eine private Floorball-Halle eingerichtet und konnte so im kleinsten Kreis von maximal 1+1 Haushalte regelmäßig mit dem Stock und Ball trainieren.

Die Floorballer freuen sich, nach den Sommerferien auf die ersten Turniere hin zu trainieren, unser letzter Wettkampf mit befreundeten Teams war im Februar 2020 – unmittelbar vor dem Corona-Lockdown. Wer Interesse hat, Floorball einmal auszuprobieren, kann einfach montags um kurz vor 20 Uhr zur Dreifachhalle kommen. Vereinsschläger sind vorhanden, sodass zum Schnuppern nur Hallenschuhe und Neugier notwendig sind.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen