Rentiere ziehen um den Europaplatz

Lesedauer: 2 Min
 Zwei Rentiere ziehen nun die Rasenente im Kreisel des Europaplatzes, Stadtgärtner haben die beiden erfolgreich gejagd.
Zwei Rentiere ziehen nun die Rasenente im Kreisel des Europaplatzes, Stadtgärtner haben die beiden erfolgreich gejagd. (Foto: Christian Flemming)
cf

Soll einer behaupten, eine Ente sei nicht wintertauglich. Diese hier inmitten des Kreisels Europaplatz ist es. Damit das so bleibt, haben die Stadtgärtner ihr zwei Rentiere vorgespannt und die Straße vorsorglich gestreut. Im Team der Stadtgärtner tauchte nach dem Sommer die Frage auf: Was tun mit der Ente? Kerstin Rogg hatte dann die erste Idee, sie für eine Weihnachtsdeko mit einzubeziehen. Und wie die Lindauer in der Vergangenheit schon öfters bemerken konnten, zeigt sich das gesamte Team als sehr kreativ. So entstand schließlich das Bild, das sich jetzt vor der Persiluhr präsentiert. Zunächst erwies sich als Problem, wo geeignete Rentiere gejagd werden könnten, die in der Lage wären, die Ente zu ziehen. Doch wozu in der Ferne teure Angebote studieren, wenn zwei Rentiere doch so nahe darauf warteten, vor die Insel zu dürfen. Davor standen sie an Svens Blumenladen in Rothkreuz. Der Hobbymodellbauer Sven Schöne vom GTL-Team der Stadtgärtner sorgte für die Details. Wichtig zu erwähnen ist: Die Geschenkkartons sind wirklich nur Dekoration, nicht mit Spielsachen oder Kühlschränken gefüllt.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen