Renovierung macht gute Fortschritte

Lesedauer: 3 Min
Lindauer Zeitung

Die Renovierung am Haug geht gut voran. Die Planungen zur Renovierung des Dachs und der Fassade des Haug am Brückele begannen bereits Mitte 2017. Eine der wichtigsten Aufgaben - neben den Abstimmungen mit der Denkmalschutzbehörde - war die Sicherstellung der Finanzierung, unter anderem auch durch die Beantragung von Fördermitteln. In Summe sollte die Renovierung circa 70 000 Euro kosten. Eine sehr große Summe sei das für den Verein Haug am Brückele, wie dieser in einer Pressemitteilung schreibt. Als es nun Anfang März losgehen sollte, gab es im Vorstand unterschiedliche Meinungen, denn niemand konnte die Auswirkungen und möglichen Einschränkungen durch die Corona-Krise abschätzen. Zwei Dinge waren jedoch klar: Erstens: Der Zimmermann war startklar und wollte loslegen. Zweitens: Die fest eingeplante Unterstützung der Jugendbauhütte Regensburg, gefördert durch das Landesamt für Denkmalpflege, würde durch die Corona-Beschränkungen nicht kommen können. Das bedeutete, dass die geschätzten Renovierungskosten steigen würden.

Dennoch entschied sich die Mehrheit des Vorstands das Renovierungsvorhaben zu starten und auf weitere Spenden sowie die Unterstützung freiwilliger Helfer zu zählen. Und diese Unterstützung kam. „Daher möchten wir an dieser Stelle noch mal ausdrücklich allen Spendern sowie allen tatkräftigen Helfern ganz herzlichen danken. Ohne die vielen Spenden und ohne die bereitwillige Unterstützung der Helfer, wäre die Renovierung noch nicht so weit vorangeschritten“, so Werner Berlage vom Vereinsvorstand. Bislang seien über 525 Stunden von freiwilligen Helfern eingebracht.

Übrigens: Die Reparaturstube im Haug am Brückele ist am 6. Juli ab 18 Uhr wieder geöffnet ist. Es werden jedoch alle Besucher gebeten, sich an die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln zu halten und einen Mundschutz zu tragen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade