Raser flüchtet mit Tempo 240 vor der Polizei

Lesedauer: 2 Min
Symbolbild
(Foto: dpa/Marcus Führer)
Lindauer Zeitung

Zu einer rasenden Verfolgungsjagd hat ein Autofahrer die Lindauer Polizei in der Nacht zum Dienstag gezwungen. Mit Tempo 240 wollte der Mann über die Autobahn vor einer Polizeikontrolle fliehen. Den Grund für die Flucht fanden die Beamten im Auto.

Das Auto war der Polizei aufgefallen, weil der Fahrer am Kreisverkehr vorm Autobahnzubringer wendete und zurück auf die Autobahn fuhr, als er die Polizeistreife bemerkte. Der Fahrer gab Gas bis auf 240 Kilometer pro Stunde, um sich der Kontrolle zu entziehen.

Letztlich gelang die Flucht nicht, da die Beamten sein Auto einholten und im Bereich des Herfatzer Tunnels anhalten konnten. Bei einem Mitfahrer fanden die Polizisten schließlich knapp vier Gramm Marihuana. Das dürfte auch der Grund für die versuchte Flucht gewesen sein. Nun kommen auf Fahrer und Beifahrer entsprechende Verfahren zu.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen