Polizei stoppt ukrainischen Sattelzug: 25 Mängel

Lesedauer: 2 Min

Symbolbild
Symbolbild (Foto: Archiv: dpa/Marcus Führer)
Lindauer Zeitung

Die Autobahnpolizei Dornbirn hat einen Lastwagenfahrer ausgebremst, dessen fast schon schrottreifer Lastwagen eine Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer darstellte. Einer Streife der Autobahnpolizei Dornbirn ist auf der Rheintalautobahn bei Hohenems ein ukrainischer Sattelzug aufgefallen, der sich augenscheinlich in einem desolaten Zustand befand. Wie die Autobahnpolizeiinspektion Dornbirn mitteilte, stellten die Beamten bei der nachfolgenden Kontrolle am Sattelanhänger zunächst beschädigte Reifen und einen Riss in einer Bremsscheibe fest. Aus diesem Grunde ließen sie das Fahrzeug in einer Werkstatt überprüfen. Dabei wurden insgesamt 25 Mängel festgestellt. 14 davon waren „schwer“, weitere elf Mängel fielen sogar in die Kategorie „Gefahr in Verzug“. Aufgrund der vorliegenden Übertretungen und weil der Sattelanhänger zudem noch voll beladen war, stellte das Fahrzeug eine erhebliche Gefahr dar. Die Weiterfahrt wurde dem Fahrer bis zur Behebung der Mängel untersagt. Der Fahrer muss laut Autobahnpolizeiinspektion Dornbirn mit einer Anzeige rechnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen