Polizei überwacht Spielplätze

Lesedauer: 1 Min
 Weil sich nicht alle an die Allgemeinverfügung halten, kontrolliert die Polizei.
Weil sich nicht alle an die Allgemeinverfügung halten, kontrolliert die Polizei. (Foto: Symbol: Silas Stein, dpa)
Lindauer Zeitung

Damit die Allgemeinverfügung in Sachen Corona eingehalten wird, überwacht die Polizei verstärkt Spielplätze und Freizeiteinrichtungen. Es sind bereits Platzverweise ausgesprochen worden.

Unter anderem sind nicht genehmigte Versammlungen und Veranstaltungen und der Besuch von Sport- und Freizeitstätten untersagt, erinnert die Polizei. Auch Gewerbetreibende werden gebeten, die dahingehenden Einschränkungen einzuhalten. Erziehungsberechtigte sind angehalten, ihre Kinder entsprechend zu informieren. Nachbarn, Bekannte oder Verwandte, die die Allgemeinverfügung möglicherweise nicht kennen, sollten darauf hingewiesen werden. Ein Verstoß gegen die Allgemeinverfügung kann eine Straftat nach dem Infektionsschutzgesetz darstellen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen