Panne bei MS Graf Zeppelin – Gäste der Bregenzer Festspiele erst um 5 Uhr früh daheim

 Das Boot MS Graf Zeppelin hat in der Nacht auf Mittwoch eine Panne.
Das Boot MS Graf Zeppelin hat in der Nacht auf Mittwoch eine Panne. (Foto: Archiv: Jürgen Wisckow)
Redaktionsleiterin

Wegen einer Panne steckte das Motorboot Graf Zeppelin in der Nacht auf Mittwoch im Bregenzer Hafen fest. Gäste der Bregenzer Festspiele waren zum Teil erst um 5 Uhr morgens zu Hause.

Es habe einen elektrischen Defekt gegeben, weswegen das Schiff nicht aus dem Bregenzer Hafen ausfahren konnte, sagt Christopher Pape, Sprecher der Bodensee-Schiffsbetriebe. Die Festspielgäste, die mit dem Boot nach Bregenz gefahren waren, steckten erst einmal fest.

MS Baden kommt aus Konstanz

„Wir haben die Leute auf das Schiff MS Baden gebracht“, sagt Pape. Doch dieses Schiff musste erst einmal von Konstanz nach Bregenz fahren, bevor es die Festspielgäste nach Friedrichshafen, Meersburg und Konstanz zurückbringen konnte.

Manche der Gästen hätten so lange nicht warten wollen, sagt Pape. „Sie haben sich ein Taxi genommen.“ Diejenigen, die mit dem Schiff zurückfuhren, waren erst gegen 5 Uhr am Mittwochmorgen zurück.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie