O’zapft is am Bogy: Stadtwerke lassen Wasser sprudeln

Lesedauer: 2 Min
Die neue Rektorin des Bodenseegymnasiums, Jutta Merwald (rechts), und ihr Stellvertreter Georg Drexler (links), freuten sich mit
Die neue Rektorin des Bodenseegymnasiums, Jutta Merwald (rechts), und ihr Stellvertreter Georg Drexler (links), freuten sich mit der Klasse 5c über Besuch der Lindauer Stadtwerke. Der Projektleiter „Trinkwasser in der Schule“, Georg Zeh (Zweiter von links hinten) und Hannes Rösch, der Leiter der Abteilung Marketing und Vertrieb (Dritter von links hinten) sind bei der Übergabe des Trinkwasserspenders auch dabei. (Foto: Fotos: Stadtwerken Lindau)
Lindauer Zeitung

(Trink)-Wasser marsch am Lindauer Bodensee-Gymnasium: Die neue Rektorin des Bodenseegymnasiums, Jutta Merwald und ihr Stellvertreter Georg Drexler, freuten sich mit den Schülern über den Besuch der Lindauer Stadtwerke. Der Grund: Projektleiter „Trinkwasser in der Schule“, Georg Zeh, und Hannes Rösch, Leiter der Abteilung Marketing und Vertrieb, übergaben offiziell einen Trinkwasserspender an das Bodenseegymnasium. Damit können Schüler in nahezu allen Schulen Lindaus gesund und günstig ihren Durst stillen. „Für Kinder und Jugendliche ist es äußerst wichtig, genügend zu trinken“ weiß Hannes Rösch. „Der Flüssigkeitsgehalt ihres Körpers ist höher als bei Erwachsenen. Wassermangel führt da noch schneller zu Müdigkeit, Kopfschmerzen und Schwindel und die Leistungsfähigkeit vermindert sich dann rasant“, schreibt Rösch in der Pressemitteilung der Lindauer Stadtwerke. Zur gesunden Ernährung und maximalen Leistungsfähigkeit gehören laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung rund zwei Liter Wasser pro Tag.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen