OB Ecker lässt Abrissbeschluss überprüfen

Lesedauer: 2 Min
Lindauer Zeitung

Denkmalfreunde brauchen derzeit keinen Abriss der Torfschupfe auf der Hinteren Insel befürchten. Das geht aus der ersten Mitteilung des Oberbürgermeisters in der Sache hervor.

Erstmals meldet sich Lindaus OB nun selbst per Pressemitteilung zu Wort. Demnach lässt Ecker derzeit den Beschluss des Stadtrats überprüfen, „dass ein Bauherr den denkmalgeschützten Torfschupfen auf der Hinteren Insel abreißen darf“, wie es in der Mitteilung heißt. Die LZ hatte berichtet, dass Eigentümer Werner Mang einen Antrag auf Abriss gestellt hatte. „Nachdem der Stadtrat am vergangenen Mittwoch grundsätzlich dem Abriss zugestimmt hat, haben wir am Donnerstag begonnen, die Begründungen für den Antrag weiter zu überprüfen“, teilt Ecker mit.

Er habe das Thema nicht-öffentlich behandelt, da es auch um Vertragsinhalte zwischen der Bahn und dem neuen Eigentümer gegangen sei. „Einen formeller Antrag auf öffentliche Behandlung oder Vertagung wurde weder von der Bunten Liste noch von OB-Kandidat Mathias Hotz gestellt“, berichtet der OB.

Derzeit lasse Mang ein Wirtschaftlichkeitsgutachten erstellen, schreibt Ecker: „Erst, wenn alle Unterlagen vorliegen, werden wir entscheiden, wie zu verfahren ist. Bis dahin erlassen wir natürlich auch keine Abrissgenehmigung.“ Die Verwaltung sehe sich nicht unter Zeitdruck.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen