Norovirus: Kita „Am Hoyerberg“ bleibt diese Woche zu

Lesedauer: 2 Min
 Ansteckungsgefahr zu groß: Die Kinder bleiben der Kita Hoyerberg diese Woche fern.
Ansteckungsgefahr zu groß: Die Kinder bleiben der Kita Hoyerberg diese Woche fern. (Foto: Christian Flemming)
Lindauer Zeitung

Die Kita „Am Hoyerberg“ muss diese Woche geschlossen werden. Eine weitere Erzieherin hat nachweislich den Norovirus zugezogen. Dies teilt die Lindauer Stadtverwaltung in einem Presseschreiben mit. Da sich das Virusproblem nun schon einige Wochen hinziehe, habe das Gesundheitsamt die Schließung der Einrichtung für vier bis fünf Tage empfohlen. In dieser Zeit müssen die Sanitäranlagen, Türklinkenund so weiter mit einem Spezialdesinfektionsmittel gesäubert werden (Einwirkzeit 48 Stunden). Nur so könne gewährleistet werden, dass weitere Ansteckungen mit dem Norovirus vermieden werden können.

Das Gesundheitsamt spricht sich der Mitteilung zufolge auch gegen eine Verteilung der noch gesunden Kinder auf andere Einrichtungen aus, damit der Virus nicht dorthin gelangt. Die Stadt Lindau benachrichtigt die betroffenen Eltern telefonisch. Sollten diese Bescheinigungen für ihre Arbeitgeber brauchen, können diese bei der Stadt Lindau beantragt werden.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen