Neun Kinder der St. Martin-Schule Lindenberg feiern Erstkommunion

Lesedauer: 2 Min
 Die neun Schüler der Förderschule St. Martin empfangen die erste heilige Kommunion.
Die neun Schüler der Förderschule St. Martin empfangen die erste heilige Kommunion. (Foto: St. Martin-Schule)
Lindauer Zeitung

„Jeder Mensch ist in seinem So-sein mit all seinen Stärken und Schwächen wichtig – erst recht vor Gott.“ So steht es im Leitbild der St. Martin-Schule. Neun Kinder der Förderschule sind am 4. Mai zum ersten Mal vor den Tisch des Herrn getreten und empfingen Jesus als ihren Freund, heißt es in einer Mitteilung der Pfarreiengemeinschaft Pfänderrücken. Die Kinder wurden von ihren Lehrern Elke Wunner und Sebastian Baur im schulischen Rahmen auf den großen Tag vorbereitet. Beim Erstkommunionsgottesdienst in St. Martin in Scheffau feierten die Kinder Jesus mit großer Freude. Die musikalische Gestaltung übernahm der Chor mit Lehrkräften der St. Martin-Schule. Auf dem Bild zu sehen sind die Kommunionkinder (von links): Nico Lehnert, Felix Freundl, Luca Schiller, Lukas Hellwig, Felix Böttcher, Laura Käser, Julian Borst, Eduard Baneu und Sarah Reinhard sowie ihre Begleiter: die Lehrkräfte Elke Wunner und Sebastian Baur, Gemeindereferent Roman Baur und Pfarrer Joachim Gaida.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen