Neuer Vorsitzender gesucht

Lesedauer: 4 Min
 Nicht mehr in der Verantwortung beim Turnuntergau Lindau: Ex-Vorsitzender Hans Lienhardt. Dessen Nachfolge ist derzeit völlig o
Nicht mehr in der Verantwortung beim Turnuntergau Lindau: Ex-Vorsitzender Hans Lienhardt. Dessen Nachfolge ist derzeit völlig offen, wie auch die Zukunft des Vereins. (Foto: Archiv: Manfred Sendlinger)

Der Turnuntergau Lindau steht ohne Vorsitzenden da. Nach 22 Jahren an der Spitze ist Hans Lienhardt vor Kurzem in den sportlichen Ruhestand verabschiedet wprdem. Einen festen Nachfolger gibt es jedoch nicht. Sollte sich niemand finden, droht die Auflösung.

Gemeinsam mit Lienhardt schieden aus der Vorstandschaft auch der 42 Jahre als Kassier tätige Rudolf Seberich sowie die über 30 Jahre und zuletzt als Beisitzerin tätige Elfriede Kiebele aus. Auch sie erhielten einen Geschenkkorb zum Dank für ihr jahrzehntelanges Engagement.

Während das Amt des Kassiers mit Jessica Reinhardt (TV Reutin) neu besetzt werden konnte, fand sich bislang niemand für den Vorsitz. In einigen turbulenten und kurzfristig einberufenen Notsitzungen konnte Maria Erd, tätig als Fachwartin Wettkampf-Organisation/EDV, dafür gewonnen werden, den Vorsitz kommissarisch für sechs Monate zu übernehmen. Sollte sich bis dahin kein Nachfolger zur Wahl stellen, müsste der Turnuntergau Lindau aufgelöst und in den Turnuntergau Oberallgäu überführt werden. Da dies vermieden werden soll, sendet der neu formierte Vorstand den dringenden Appell an alle 21 Mitgliedsvereine, in den eigenen Reihen nach geeigneten Kandidaten zu suchen.

Der Turnuntergau bietet Lehrgänge im Turnbereich für alle Übungsleiter und Helfer seiner Mitgliedsvereine an, die teilweise auch der Lizenzverlängerung dienen. Darunter fallen auch Kampfrichter-Lehrgänge. Er organisiert die im Untergau stattfindenden Wettkämpfe mit den ausrichtenden Vereinen. Insbesondere dieser Aufgabenbereich ist es, der den Untergau so wichtig macht, da die Kinder der Vereine im Landkreis Lindau ohne eigenen Untergau unter Umständen sehr lange Anfahrten zu Wettkämpfen in Kauf nehmen müssten.

Unbesetzt sind in der Vorstandschaft auch schon seit längerem die Ämter des stellvertretenden Vorsitzenden und der Fachwarte für Kinderturnen sowie Gerätturnen weiblich/männlich. Auch hierfür werden Nachfolger gesucht. Neu besetzt werden konnte das Amt des Schriftführers durch Marina Starnberg (TSV Röthenbach). In ihren Ämtern bestätigt wurde Tine Thriemer (TV Reutin) als Fachwartin für Kampfrichterwesen und Karin Bentele als Beisitzerin (TSV Stiefenhofen).

Die sechs Frauen wollen die nächsten drei Monate dafür nutzen, um Personen zu finden, die bereit sind, sich ehrenamtlich zu engagieren, damit der Turngau seine Aufgaben für den Turnsport im Landkreis Lindau wahrnehmen kann. Wer Interesse hat, kann sich in seinem Turnverein bei den Abteilungsleitern Turnen oder Übungsleitern melden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen