Neue Telefonmasche: Betrüger droht 82-Jährigem mit Rentenkürzung

Lesedauer: 2 Min
 Symbolfoto
Symbolfoto (Foto: dpa)
Lindauer Zeitung

Mit einer neuen Betrugsmasche hat ein bislang unbekannter Täter versucht, einen 82-jährigen Lindauer um 2500 Euro zu erleichtern. Wie die Lindauer Polizei mitteilte, gab sich der Mann als Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung aus. Er bezog sich dabei auf ein Lotto-Abo aus dem Jahr 2008/2009 und gab an, dass dort noch eine Forderung offen sei und seiner Frau jetzt zehn Monate lang knapp 350 Euro von der Rente abgezogen würden. Alternativ könne er 2500 Euro sofort bezahlen. Der Anrufer verlangte nach der Kontonummer, die ihm der Rentner aber nicht gab. Aufgrund der Telefonnummer des Anrufers geht die Polizei davon aus, dass der Anruf aus dem Ausland kam. Sie warnt weiterhin vor Betrügern am Telefon und weist darauf hin, dass Kontodaten niemals am Telefon preisgegeben werden dürfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen