Nächstes Topspiel für SpVgg-Fußballerinnen

Lesedauer: 3 Min
 Derzeit in der Landesliga auf Erfolgskurs: die Spielerinnen der SpVgg Lindau.
Derzeit in der Landesliga auf Erfolgskurs: die Spielerinnen der SpVgg Lindau. (Foto: Christian Flemming)
Lindauer Zeitung

Nachdem die Spielvereinigung Lindau am vergangenen Wochenende mit einem 2:0-Heimerfolg über den bisherigen Spitzenreiter SpVgg Berneck/Zwerenberg die Tabellenführung in der Fußball-Landesliga übernahm, treffen die Lindauer Fußballerinnen am Sonntag ab 13 Uhr in Unterzeil auf den – wie die SpVgg – derzeit noch ungeschlagenen Tabellendritten SC Unterzeil-Reichenhofen. Mit 17 Punkten und einem Torverhältnis von 19:6 – bei einem Spiel weniger – könnte der SCU bei einem Sieg gegen die Spielvereinigung und einem gleichzeitigen Punktverlust des derzeitigen Tabellenzweiten Berneck in Rottweil neuer Tabellenführer werden.

Nach zwei Unentschieden in den ersten beiden Saisonspielen steigerte sich Unterzeil von Spiel zu Spiel, sodass der SCU die vorherigen fünf Ligabegegnungen alle für sich entschied – wobei Unterzeil in jedem Spiel drei Treffer erzielte. Mit Theresa Butscher (6 Tore) und Anja Stiefenhofer (3) hat der nächste Gegner der SpVgg zwei Spielerinnen in den eigenen Reihen, die das Offensivspiel maßgeblich prägen.

Sollte es der Mannschaft von Lindaus Trainer Achim Schnober gelingen, deren Kreise einzuengen, wäre durchaus eine weitere Überraschung möglich. „Um in Unterzeil zu bestehen, muss alles passen. Man braucht das nötige Spielglück. und ein Ball muss auch mal ins Tor statt an den Pfosten oder die Latte gehen, so Schnober, der sich nur allzu gut noch ans Pokalspiel beider Ligakonkurrenten vor wenigen Wochen erinnert. „Trotz guter Leistung und spielerischem Übergewicht haben wir am Ende durch einen Sonntagsschuss aus 30 Metern mit 0:1 verloren. Zudem müsste uns endlich auch mal wieder ein Treffer aus dem Spiel heraus gelingen. Man kann sich nicht immer nur auf unsere Standards verlassen. Zumal im Tor Unterzeils mit Teresa Frischknecht eine Torfrau der Extraklasse steht, an der wir auch im Pokalspiel verzweifelt sind. Sollten alle Spielerinnen an Bord sein, rechne ich mir, trotz der Favoritenrolle, die ich beim SC Unterzeil sehe, etwas aus“, meint Achim Schnober.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen