Mutter und Sohn suchen neues Zuhause

Lesedauer: 2 Min
Wilma und Barney hoffen auf neue Besitzer.
Wilma und Barney hoffen auf neue Besitzer. (Foto: Erika Nerb)
Lindauer Zeitung

Wer sich für die hübschen Langohren interessiert und sie kennenlernen will, kann sich telefonisch mit dem Tierheim Lindau, Telefon 08382 / 723 65, in Verbindung setzen. Weitere Infos rund ums Tierheim unter

www.tierheim-lindau.de

Wilma und Barney, zwei flauschige Kaninchen mit schwarzen Ohren und sonst fast weißen Fell, sind erst im Juli im Laindauer Tierheim abgegeben worden. Der Grund: Im alten Zuhause wurden es durch ungewollte Vermehrung zu viele Tiere.

Bei Wilma und Barney handelt es sich um Mutter und Sohn. Sohn Barney, der im März dieses Jahres geboren wurde, ist mittlerweile kastriert. Mama Wilma ist bereits zwei Jahre alt. Beide Nager mögen, neben dem normalen Futter, Haferflocken und Kräuter, weiß das Tierheimpersonal.

Sie sind noch etwas schüchtern, können gemeinsam oder einzeln vermittelt werden. Nun suchen die beiden Tiere einen artgerechten Platz mit viel Auslauf zum rumhoppeln bei einem Tierfreund. Und im Sommer freuen sie sich auch auf einen schattigen und trockenen Platz im Freien.

Wer sich für die hübschen Langohren interessiert und sie kennenlernen will, kann sich telefonisch mit dem Tierheim Lindau, Telefon 08382 / 723 65, in Verbindung setzen. Weitere Infos rund ums Tierheim unter

www.tierheim-lindau.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen